CorneliaFührer_Logo_Icon_2.png

Immunbooster Rotkohlsuppe

Ist dein Immunsystem schon fit für den Herbst?


Mit dem gestrigen Schulstart beginnt auch für viele Erwachsenen wieder der tägliche Rhythmus, sofern sich dieser nun, nach dem Sommer, nicht ohnehin schon etabliert hat.


Mehr Kontakt und Zeit in Innenräumen bedeutet auch wieder eine größere Herausforderung für unser Immunsystem. Neben ausreichend Bewegung an der frischen Luft, können wir unseren Körper besonders auch durch die Ernährung gut unterstützen.

(P.S.: vergesst auch euer Vitamin D-Supplement nicht ;-) )


Mit Suppen durch den Herbst


Suppen eignen sich als perfektes Essen für Darm und Immunsystem. Sie lassen sich leicht vorkochen, sind enorm vielfältig und können nach Bedarf aufgewärmt werden - so spart man sich Zeit & Stress in der Küche!


Vorteile von Suppen

  • Warme Flüssigkeiten werden vom Magen schneller aufgenommen: Suppen versorgen mit Flüssigkeit und unterstützen gerade dann, wenn wir im Herbst & Winter darauf vergessen ausreichend zu trinken.

  • Perfekt für die Vorratsküche: sie lassen sich einfach nach Bedarf aufwärmen!

  • Als Vorspeise oder Hauptspeise geeignet: ob als zusätzliche Gemüseportion und leckere Vorspeise oder, "gepimpt" mit anderen Zutaten, als nahrhafte Hauptspeise! Beispielsweise kann die Suppe mit etwas Crispy Tofu ergänzt und so der Proteingehalt angehoben werden.

  • Leichtes Abendessen für einen erholsamen Schlaf: Suppen belasten den Verdauungstrakt nur minimal und eignen sich daher auch als späte Abendmahlzeit, ohne, dass wir dabei an Schlafqualität einbüßen müssen.

  • Wärme von Innen: unser Verdauungstrakt braucht Wärme, um die Nährstoffe aus den Mahlzeiten optimal zu verarbeiten. Wem schnell etwas kühler wird, der sollte ohnehin öfters zu warmen Mahlzeiten greifen!

  • Für jede/n verträglich: ob Kinder oder Erwachsene, empfindlicher Darm oder starke Verdauung - Suppen können von allen gegessen werden!



Rotkohl als Immunbooster


Rotkohl steckt, wie alle Kohlsorten, voll Vitamin C, K und Eisen.


Durch seine wunderschöne violette Farbe liefert er außerdem Anthocyane. Diese zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen. Das sind chemische Verbindungen, welche wir besonders in intensiven Geschmacks-, Aroma- und Farbstoffen von Pflanzen finden (z.B. Geschmack von Knoblauch, Zwiebel, Farbe von Beeren etc). Es ist also ratsam, immer die schön farbige Variante eines Obsts oder Gemüses zu nehmen, wenn man die Wahl hat!

Das Auge isst ja schließlich auch mit: so ist ist die wunderschöne Farbe nicht nur ein echter Hingucker auf dem Teller, sonder gleichzeitig eine Nährstoffbombe!


Wir finden außerdem reichlich Ballaststoffe, die als Futter für unser Mikrobiom (Darmbakterien) dienen. 80% unseres Immunsystems befindet sich im Darm, daher ist eine gesunde Darmflora das A und O, wenn es um unsere Abwehrkräfte geht!


Weitere Helfer für das Immunsystem


Zimt steckt voller Antioxidantien und wirkt ausgleichend auf den Blutzuckerspiegel, Apfelessig enthält durch die natürliche Aufbereitung Probiotika und Ingwer liefert die ätherischen Öle Zingiberin & Zingiberol. Er wärmt den Körper von Innen, wirkt entzündungshemmend und antioxidativ.


Rezept Rotkohlsuppe


Zutaten

  • 430g Rotkohl

  • 30g Reis

  • 2 EL Kokosöl

  • 2 EL Apfelessig

  • Spritzer Zitronensaft

  • 75g Cashewnüsse* (z.B. von Cashewbruch von KoRo)

  • 1 TL getrockneter Ingwer

  • 1/2 TL Zimt

  • 1,5L Gemüsebrühe

(spare -5% auf alles bei KoRo mit dem Code "feelgood5"/unbez. Werbung, Kooperation)


Zubereitung


Im And Soy Kochmixer:

Den Kohl klein schneiden, zusammen mit allen Zutaten in den Mixer geben und mit Programm 2 zubereiten.


Im Kochtopf:

Rotkohl schneiden und in Kokosöl etwas andünsten. Alle Zutaten mit in den Topf geben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Suppe köcheln lassen bis der Kohl weich ist. Danach mit dem (Stab-) Mixer fein pürieren.


Als Einlage passt etwas schwarzer Sesam und/oder Crispy Tofu (für die extra Portion Proteine)!



Für alle, die es genau wissen wollen: Nährwerte Rotkohlsuppe pro Portion (1/4 der Gesamtmenge)


(berechnet mit www.cronometer.com, kein Anspruch auf Korrektheit)



Wichtig:

Die angegebene Portionsgröße ist lediglich ein Vorschlag.

Portionsgrößen hängen von den individuellen Bedürfnissen und dem individuellen Verbrauch ab!











Viel Freude beim Nachmachen & lasst es euch schmecken,

Conny


P.S.:

Ich liebe den And Soy, wenn es in der Küche mit der Suppenzubereitung einfach und schnell gehen soll. Ein perfekter Begleiter, nicht nur für den anstehenden Herbst & Winter!


Interessierst du dich für einen And Soy Kochmixer?


Hier kannst du ihn dir näher ansehen! Wenn du im Warenkorb "EATWHATFEELSGOOD" als Code angibst, bekommst du das Rezeptebuch mit vielen leckeren Suppen als Geschenk dazu!


Das könnte dich auch interessieren:

Karfiol-Birnen-Suppe mit Zimt Karotten-Orangen-Goji Suppe