top of page
CorneliaFührer_Logo_Icon_2.png

Saisonkalender März mit TCM Favoriten

Langsam spüren wir schon das Erwachen der Natur und die ersten Frühlingsboten. So kommt auch endlich wieder etwas Schwung in unseren regionalen Saisonkalender!


Im März finden wir saisonal auch in Österreich schon die ersten frischen Lebensmittel des Frühlings. Es kommt wieder etwas mehr Abwechslung auf den Tisch!


Warum es sinnvoll ist, bei deiner Ernährung auf Regionalität und Saisonalität zu achten, kannst du in meinem Artikel Regionale und saisonale Ernährung: die Vorteile nachlesen.


Übersicht Saisonkalender März in Österreich


Nun ist sie endlich wieder da: die Bärlauchzeit! Es wird schon fleißig gesammelt, verarbeitet und verkocht. Der Frühling ist übrigens auch die beste Zeit, um Sprossen und Microgreens zu ziehen! Mit Kindern macht das besonders viel Spaß, da sich innerhalb weniger Tage bereits Erfolge zeigen und man die ersten kleinen Sprossen bereits ernten kann.


Saisonkalender März

Besonders beim Obst zehren wir auch im März noch von der Lagerware. Beim Gemüse kommt jedoch endlich wieder etwas mehr Vielfalt hinzu!


Die Natur liefert uns in jeder Jahreszeit die passenden Lebensmittel für unseren Körper


Auch im März haben wir, aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin, wieder einige Lebensmittel zur Verfügung, die uns in diesem Monat gut unterstützen können.


Meine saisonalen Favoriten im März aus Sicht der TCM:

Hier findest du meine Favoriten aus dem März Saisonkalender und ihre Wirkung aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).


TCM Steckbrief Bärlauch


TCM Steckbrief Bärlauch

Bärlauch ist mit seiner knallig grünen Farbe und seiner Schärfe das optimale Lebensmittel für den Frühling. Er hilft dabei die etwaige angesammelte Feuchtigkeit des Winters zu transformieren und bringt das Qi wieder in Bewegung.


Im Frühling ist der Faktor Wind besonders zu beachten. Er dringt leicht in unsere Poren ein und kann zu verschiedenen Erkrankungen führen. Die Schärfe des Bärlauch bewegt nach Außen und stärkt das Abwehr Qi (weiqi), um vor Wind zu schützen.


Die knallig grüne Farbe des Bärlauch weist auf einen tollen Gehalt and Mineralstoffen hin, wie z.B. Magnesium! Magnesium ist das Zentralatom des pflanzlichen Blattfarbstoffs Chlorophyll. Magnesium ist u.a. ein wichtiger Faktor im Nervensystem, im Elektrolytstoffwechsel und im Energiestoffwechsel. Ausreichende Magnesiumzufuhr kann dabei helfen der Frühjahrsmüdigkeit vorzubeugen.


Rezept veganes Bärlauchpesto

Bärlauchpesto im Glas

Pesto klappt natürlich auch vegan und ganz ohne Käse!


Ich habe mein Rezept für Bärlauchpesto ernährungswissenschaftlich optimiert, damit es nicht nur großartig schmeckt, sondern auch super gesund ist!





TCM Steckbrief Spinat


TCM Steckbrief Spinat

Wenn wir Spinat hören, fällt uns meist entweder der kräftige Seemann Popeye oder der vermeintlich hohe Eisengehalt des Spinats ein.

Der hohe Eisengehalt von Spinat ist leider eine alte Mär, die sich dennoch auch heute noch hartnäckig hält. Er ist auf einen Fehler in der Untersuchung zurückzuführen.


Nichts desto trotz ist Spinat ein sehr nährstoffreiches Lebensmittel und darf gerne öfter auf dem Speiseplan stehen. Er enthält beispielsweise Vitamin A, Vitamin C und Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium. Besonders lecker ist er, wenn man ihn in heißem Wasser kurz blanchiert und dann erst mit etwas Olivenöl, ev. Knoblauch und Gewürzen in der Pfanne weiterverarbeitet. So behält er seine schöne knallige grüne Farbe.


Babyspinat kann gerne roh als Zutat im Salat genutzt werden und schmeckt besonders fein.


Darf man Spinat nun nochmals aufwärmen?

Spinat enthält Nitrat, welcher bei Warmhaltung in Nitrit umgewandelt wird. Nitrit kann zu einer Blockade der Sauerstoffaufnahme im Gewebe führen. Im Verdauungstrakt können aus Nitrit sog. Nitrosamine gebildet werden, welche als krebserregende Stoffe eingestuft werden.


Wichtig ist also v.a. eine rasche und ausreichende Kühlung. Den Spinat am besten sofort auskühlen lassen und dann, in einem verschlossenen Behälter, im Kühlschrank aufbewahren. Nitrit wird somit zwar noch gebildet, aber verlangsamt. Ein bis zwei Tage kann der Spinat so im Kühlschrank aufbewahrt werden. Er sollte aber vor dem Verzehr nochmals gut erhitzt werden.


Babys und Kinder sollten aufgrund des ansteigenden Nitritgehalts keinen aufgewärmten Spinat verzehren, da ihnen das Enzym zum Abbau im Körper noch fehlt.


TCM Steckbrief Sprossen


TCM Steckbrief Sprossen

Es gibt viele verschiedene Arten von Sprossen. Meine persönlichen Favoriten sind die besonders hübschen Radieschensprossen. Sie bestechen nicht nur durch ihre wunderschöne Farbe, sondern sind auch dezent kühlend-scharf. So passen sie wunderbar in Frühlingsgerichte!


Radieschensprossen
Radieschensprossen haben eine besonders hübsche Farbe
Vorteile vom Sprossen

Beim Sprossen kommen es zum Abbau sogenannter "antinutritiver Inhaltsstoffe", wie beispielsweise Phytinsäure. Diese kann die Aufnahme von Mineralstoffen im Körper reduzieren. Somit werden die Inhaltsstoffe besser verfügbar.


Außerdem sorgt das Sprossen für:

  • eine bessere Verdaulichkeit

  • einen Anstieg des Vitamin B2-Gehalts




Sprossensamen kauft man am besten in Bioqualität und kann sie zuhause ganz ein fach selbst in einem Keimglas oder sogar in einem Sieb ziehen. Kresse beispielsweise lässt sich auch einfach auf feuchter Küchenrolle in einer Schale ziehen - einfacher geht's kaum!


Auch die meisten Hülsenfrüchte können ohne Probleme gesprosst werden. Das macht sie ebenfalls leichter verdaulich und ihre Nährstoffe besser verfügbar. Achtung: Mit geschälten oder gespaltenen Hülsenfrüchten klappt das Sprossen nicht, ebenso nicht mit roten Linsen!


Saisonkalender März als praktisches Poster zum Abspeichern und Ausdrucken


Du möchtest dir den Saisonkalender für März gerne abspeichern oder als Poster in deiner Küche aufhängen?


Hier kannst du dir den März Saisonkalender kostenlos als pdf herunterladen:


Saisonkalender_Poster_März
.pdf
Download PDF • 10.51MB

Viel Freude mit dem Saisonkalender und dem Eintauchen in die regionale und saisonale Ernährung!


Schau gerne regelmäßig auf dem Blog vorbei, damit du die nächsten spannenden Artikel nicht verpasst!


Conny



Verpasse nicht das erste Webinar des Jahres!


Worauf sollten wir in unserer Ernährung im Frühling besonders achten? Erfahre, wie du die Organe Leber- und Gallenblase besonders gut unterstützen kannst und worauf du achten musst, wenn du selbst ein Holztyp bist! Ist Fasten sinnvoll und für wen?

Dies und noch viel mehr erfährst du im Webinar am 10.03.2024 (online)!


Gesund durch das Jahr mit der TCM - Teil 1: Frühling


Webinar TCM Frühling


Comments


bottom of page