CorneliaFührer_Logo_Icon_2.png

Matcha Chiapudding

Ein erfrischendes Frühlingsrezept, super zum Vorbereiten & optimal als Snack oder Frühstücksalternative!



Im Frühling wird es Zeit wieder etwas Abstand von schweren, deftigeren Gerichten zu nehmen und etwas mehr Leichtigkeit auf unsere Teller zu bringen.


Die Leber freut sich über Entlastung, grüne Lebensmittel und etwas Säure. Daher habe ich als Layer für diesen Chiapudding ein leckeres Zitronenjoghurt kreiert.

Das Rezept an sich wirkt durchwegs kühlend - perfekt für jene, die zu Hitzezeichen, Trockenheit oder Fettunverträglichkeit neigen. Achtung bitte jedoch bei Kältegefühlen!

Ich liebe Matcha als Energy-Boost am Nachmittag, da die Koffeinwirkung wesentlich milder & langsamer erfolgt als bei Kaffee!

Außerdem steckt eine hohe Menge an Omega 3-Fettsäuren & Kalzium in dem Gericht, 2 kritische Nährstoffe in der veganen Ernährung!


Rezept Matcha Chiapudding


Zutaten (für 2 Portionen)

Chiapudding:

  • 60g Chiasamen*

  • 300ml Haferdrink

  • 2 TL Matchapulver*

Smoothie:

  • 100g Sojajoghurt

  • 2 Bananen

  • 1 EL Flohsamenschalen

  • Schale einer Biozitrone

  • Saft 1/2 Biozitrone

Layers:

  • 1 Birne

  • Prise Zimt

  • Kakaonibs*

  • schwarzes Johannisbeerpulver*

*hierfür nutze ich die Produkte von KoRo - du kannst hier dauerhaft -5% auf deine Bestellungen sparen (Code "feelgood5")! (unbez. Werbung)


Zubereitung

Chiapudding:

Chiasamen, Matchapulver & Haferdrink auf 2 Gläser verteilen & gut miteinander verrühren. Alles ca. 20 Min. stehen lassen, dann nochmals gut durchrühren & mindestens 2 Stunden quellen lassen (klappt auch über Nacht im Kühlschrank).


Smoothie:

Alle Zutaten in einen Mixer geben & sämig mixen. Den Smoothie 5 Minuten stehen lassen (er dickt etwas nach).


Layers:

Die Birne würfelig schneiden, mit etwas Zimt vermischen & auf die Chiapuddings geben. Den Smoothie gleichmäßig auf die Gläser verteilen & schwarzes Johannisbeerpulver als oberste Schicht auf den Smoothie geben. Alles mit Kakaonibs & etwas Zitronenschale garnieren.


Enjoy,

deine Conny


Für alle, die's genau wissen wollen, hier die Nährwertangaben pro Portion:


















(Die Berechnung erfolgte mit www.cronometer.com, keine Gewähr auf Korrektheit)