Apfel Pflaumen Kompott (zuckerfrei)

Herbstzeit ist Kompottzeit!


In der #traditionellenchinesischenmedizin wird der Herbst dem Metallelement zugeschrieben, mit dem Funktionskreis Lunge & Dickdarm.

Der klimatische Faktor im Herbst ist Trockenheit. Wir erkennen das v.a. an der Natur, die ihre Energie nach Innen zu ziehen beginnt, die Bäume werfen langsam ihr Blätter ab und die Energie der Pflanzen kehrt in die Wurzeln zurück um sich für die Kälte zu rüsten. Mit Lunge & Dickdarm stehen das Immunsystem, die Haut und der Prozess des Loslassen in engem Zusammenhang. Es ist die Zeit sich von Dingen, Menschen oder Gewohnheiten zu trennen, die nicht (mehr) guttun. Gleichzeitig geht es darum zu bewahren, was bleiben darf, was uns nährt und uns im Innersten ausmacht.

Daher legen wir in der Ernährung ganz besonders Wert auf warme, saftige Speisen, die unser Yin nähren, damit uns die Trockenheit und beginnende Kälte des Herbstes nichts anhaben kann. Außerdem wollen wir das Qi (unsere Energie) kräftigen und schützen.


Saftige Speisen mit Säfte bildenden Zutaten und etwas Würze - das lieben wir im Herbst!

Suppen, Eintöpfe & Kompotte eignen sich daher perfekt für diese Jahreszeit!


Daher habe ich ein sehr simples, aber leckeres Rezept für Kompott für euch!


Am besten greifen wir hier auf saisonale Zutaten zurück, wie Äpfel und Pflaumen (oder Zwetschgen). Die Beigabe von Gojibeeren nährt zusätzlich unser Qi (die Energie), außerdem macht sie den Einsatz von Zucker überflüssig - das Kompott bekommt mehr Geschmack & etwas natürliche Süße. Kuzu dickt die Flüssigkeit ein wenig ein, tonisiert Qi & Yin und stärkt Mikrobiom & Immunsystem.


Kuzustärke (pueraria lobata)


  • Ursprungsort: Japan oder China

  • stärkehaltiges Bindemittel

  • Knollen enthalten bis zu 10% Stärke

  • zum Eindicken von Saucen, Suppen, Curry, Kompott, Cremen, Pudding...










Einsatz in der #tcm:

  • eliminiert Hitze & Feuer

  • tonisiert Qi & Yin

  • Unterstützung von Darmmikrobiom & Immunsystem

  • kleidet den Magen aus & beruhigt die Magenschleimhaut





Rezept Apfel-Pflaumen Kompott (zuckerfrei)


Zutaten

  • 400g Äpfel

  • 500g Pflaumen (reif & süß)

  • 2 EL Gojibeeren

  • 2 TL Kuzu

  • 750ml Wasser

  • Kompott-Gewürzmischung oder eigene Zusammenstellung, z.B. aus Zimtrinde, Orangenschale, Fenchelsamen, Kakaoschalen, Sternanis, Zitronenschale, Ingwer, Muskat, Kardamom, Nelken...


Zubereitung

Früchte waschen, entkernen & würfelig schneiden. Kuzu in das Wasser einrühren bis es sich gut aufgelöst hat. Die geschnittenen Früchte, die Gojibeeren und die Wasser-Kuzu-Mischung in einen Topf mit den Gewürzen geben. Alles einmal aufkochen lassen, den Herd abschalten & das Kompott gut durchziehen lassen.


Zur Aufbewahrung das Kompott noch heiß in saubere Schraubgläser füllen, verschließen und auf ein feuchtes Küchentuch stellen bis sie abgekühlt sind. Da das Kompott ungezuckert ist, ist es nicht unbeschränkt haltbar, kann aber leicht für zumindest eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.


Tipp: Kuzu bindet erst etwas, wenn er abkühlt. 2 TL sind eine relativ gering angesetzte Menge für 750ml Flüssigkeit, nach Bedarf kann also mehr verwendet werden (die Mengenangaben auf dem Glas beachten). Mehr Kuzu bedeutet natürlich auch mehr Bindung der Kompottflüssigkeit.


Das Kompott macht sich sehr gut als Ergänzung auf dem morgendlichen Porridge, passt zu Kaiserschmarren oder ist auch ein unglaublich leckeres Dessert!


Wer sein Kompott als leichten Snack genießen will, kann es beispielsweise mit etwas Joghurt und Nüssen verfeinern:



Viel Freude beim Nachkochen & einen guten Start in den Herbst,

Conny

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen