Vegane gefüllte Paprika

Saftiges Wohlfühlessen mit wenigen Zutaten - alt bekannt & neu erfunden.

Gefüllte Paprika kennen wir wohl alle, der Klassiker wird in Österreich mit Faschiertem gefüllt und mit Tomatensoße gereicht.

Meine Version ist natürlich #vegan, schmeckt trotzdem (oder gerade deswegen) hervorragend & kommt nur mit wenigen Zutaten aus.  

 

Gerade in dieser Zeit (#corona) werde ich nicht müde zu erwähnen, dass ein starkes und funktionierendes Immunsystem derzeit unser höchstes Gut ist. Wertvolle, hochwertige und nahrhafte Lebensmittel, die den Körper stärken und das Immunsystem unterstützen, sollten ganz oben auf unserer täglichen Prioritätenliste stehen.

Paprika stecken voller Vitamin C, welches einen wichtigen Beitrag für unsere Immunabwehr leistet. Außerdem enthalten sie Carotinoide, ätherische Öle, Flavonoide und Anthocyane, welche als Antioxidantien unsere Immunabwehr unterstützen und gegen Entzündungen wirken können.

Rote Linsen enthalten Eisen, welches für den Sauerstofftransport im Blut und auch für das Immunsystem wichtig ist. Auch das enthaltene Zink unterstützt die Immunabwehr. Ballaststoffe sorgen für eine lange Sättigung, einen stabilen Blutzuckerspiegel und füttern die Bakterien in unserem Darm, welche als Mikrobiom einen großen Anteil an unserer Gesundheit haben. Hülsenfrüchte nähren, laut Traditioneller Chinesischer Medizin, das Qi der Nieren und sorgen dafür, dass unsere "Mitte" von der Basis auf gut genährt und gewärmt wird. Das fördert die Bildung unseres Abwehr-Qi im mittleren Erwärmer.

Das Eisen aus den Linsen wird übrigens, durch das enthaltene Vitamin C der Paprika, besonders gut vom Körper aufgenommen.


Zwiebel und Knoblauch wirken ebenso, aufgrund der ätherischen Öle, antibakteriell und antientzündlich.


Rezept: Vegane gefüllte Paprika


Zutaten (für 4 Stück)


· 4 mittelgroße Paprika

· 80g rote Linsen

· 200g passierte Tomaten

· 2 Zucchini

· 1 Zwiebel

· 1 Knoblauchzehe

· etwas Rotwein

· Salz, Pfeffer, Chili

· Olivenöl

· Wasser

· 200ml Gemüsebrühe



Zubereitung


Die Zwiebel klein hacken und in etwas Olivenöl (in einem Topf oder einer Pfanne) glasig


anschwitzen, die Knoblauchzehe gepresst zu den Zwiebeln geben und kurz mitwärmen. Alles mit einem Schuss Rotwein ablöschen, die Tomatensoße dazugeben und aufkochen. Die roten Linsen gut waschen und zu den restlichen Zutaten geben, einmal aufkochen und dann bei geringer Hitze nach Packungsanleitung weich köcheln (je nach Sorte 15-30 Minuten). Wer die Kochzeit stark verkürzen möchte, kann die roten Linsen am Vorabend einweichen.

Nach Bedarf etwas Wasser zugeben, damit die Füllung nicht zu trocken wird.



In der Zwischenzeit den oberen Teil der Paprika kappen und diese aushöhlen.




Die Zucchini fein reiben.

Am Ende der Kochzeit die Füllung mit Salz, Pfeffer und nach Bedarf etwas Chili abschmecken. Natürlich kann die Füllung mit Gewürzen nach Belieben ergänzt werden.

Die Zucchini am Ende unterheben.






Den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Paprika in einer Auflaufform platzieren, mit der Füllung befüllen und die Paprika“deckel“ wieder daraufsetzen. Die Gemüsebrühe in die Auflaufform dazufüllen.


Alles bei 220°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.


Als Beilage passt:

Kurkumareis: Reis mit 1 TL Kurkumapulver nach Packungsanleitung kochen





Lass es dir schmecken, bleib gesund & achte gut auf dich! #alleswirdgutküche


Deine

Cornelia



Nährwerte pro Stück gefüllter Paprika (ohne Reis)



Berechnet mit www.cronometer.com, Angaben ohne Gewähr.



Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.