Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.

 

Buchrezension: Hier kocht Alex - vegan satt

„Improvisationstheater statt Haute Cuisine“ – veganes Essen, das satt macht.


Hardcover, 207 Seiten, Farbdruck

Autor: Alexander Flohr

2. Auflage März 2019, Grüner Sinn Verlag


Viele kennen Alexander Flohr aus seiner Kochshow „Hier kocht Alex“ auf dem YouTube-Kanal von PETA Deutschland.

Pflanzliche Ernährung bedeutet für Alex nicht etwa Verzicht, sondern eine Bereicherung durch die Vielfalt an pflanzlichen Lebensmitteln, aus der sich leckere Gerichte zaubern lassen!

Alex liebt es zu kochen und freut sich darüber, eine Frau zu haben, die das nicht gerne tut – denn so gehört die ganze Küche ihm. Früher gab es bei ihm jedoch wenig Gemüse, viel Deftiges und v.a. keine pflanzliche Küche. Das resultierte bei Alex in gravierendem Übergewicht und starken gesundheitlichen Problemen. Das war der Moment, in dem er umzudenken begann: eine Ernährungsumstellung musste her. Nach einem kurzen Abstecher zum Vegetarismus, wurde Alex schließlich zum Veganer.

Die damals noch magere Auswahl an veganen Angeboten führte bei ihm zu einer Entdeckungsreise in neue „Lebensmittel-Gefielde“. Die Inspiration stieg, während die Kilos purzelten. 


„Hülsenfrüchte schienen im Rücken der Fleischhegenomie unbemerkt ein geheimes Reich errichtet zu haben, das durchaus als Anwärter auf die Weltherrschaft durchgehen konnte. (...)“


So entstanden, in einer Kooperation mit PETA Deutschland, die ersten Kochvideos, denn „einen vegan kochenden Handwerksmeister – den gab’s damals noch nicht“.


Da durfte natürlich auch das Erscheinen eines Kochbuchs nicht lange auf sich warten lassen – besonders für Freunde der bodenständigen, traditionellen Küche, ist dieses Buch ein gefundenes Fressen (im wahrsten Sinne des Wortes). Alex zeigt in seinem Buch, dass veganes Essen weder exotisch noch kompliziert sein muss, sondern macht altbekannte Rezepte aus klassischer Küche für jeden zugänglich – in der veganen Variante, versteht sich! Da dürfen Cordon Bleu, Bratvurst und Flammkuchen genauso wenig fehlen, wie ein ordentliches Bauernfrühstück. Die Gerichte packt er in seinem Buch in passende „Themen-Packages“, wie „Ofen- & Pfannengerichte“, „aus dem Suppentopf“, „Nudelmontag“, „Fast Food Friday“ & „Süßkram“. Man findet selbstgemachte Salami neben indischem Gemüseeintopf, leckerer Pizza und Schokoladen Himbeertorte.



„Meine Haltung dem Kochen gegenüber ist eher pragmatisch als kulinarisch anspruchsvoll.“


Um den Einstieg in die pflanzliche Küche zu erleichtern, schickt Alex seinen Rezepten das 1x1 seiner beliebtesten Zutaten voraus: Küchenbasis und Gewürze, die die Grundsteine seiner leckeren Gerichte bilden.

Falls noch jemand meint, Veganer wären nichts anderes als lauchdünne Hippies, die täglich nur an ihrem Kohlstängel knabbern, der/die sollte definitiv einen Blick in dieses Buch werfen ;-)!


Abschließend lässt sich da nur sagen: „oberlecker“!


Zur Homepage von Alex: www.hierkochtalex.de

YouTube-Kanal von PETA Deutschland: https://www.youtube.com/user/PETADeutschland


Das Buch erwerben:*



(* Afiliate-Info: der Link zum Buch ist ein Afiliate-Link. Durch Klick auf den Link und Kauf des Buches unterstützt du mit einem kleinen Beitrag meine Arbeit. Der Preis bleibt für dich natürlich derselbe.)