Leckere Energiekekse (vegan)

Aktualisiert: 27. Juni 2019

Kennt ihr das, wenn ihr zwischendurch einen kleinen Energieschub benötigt oder vor einer Sporteinheit steht, gekaufte Kekse aber entweder viel Zucker (oder dessen Austauschstoffe) oder viel Fett enthalten? Auch Müsliriegel sind meist ziemliche Zuckerbomben.

Diese Kekse kommen mit wenigen Zutaten und ohne zugesetzte Süße aus, außerdem sind sie in ihrer Ausführung sehr variabel. Wer möchte, kann Schokodrops, Kakao, getrocknete Früchte oder etwas Süßungsmittel (Ahornsirup, Dattelsirup, etc.) hinzufügen.

Außerdem sind die Kekse sind vegan, also eifrei und milchfrei. Nimmt man glutenfreie Haferflocken, kann auch eine glutenfreie Variante gebacken werden.


Zutaten (für ca. 15 Kekse)

  • ca. 160g Vollkorn-Haferflocken (fein oder körnig)

  • 3 Bananen (mittelgroße, bei sehr großen reichen auch 2)

  • 2 EL Chiasamen

  • 1 EL Erdnussmus

  • 2 EL gehackte Mandeln

Bei mir steckt auch 1 EL Matchapulver drin, leider sieht man die grüne Farbe aber nicht. Wer jedoch ein paar Antioxiantien, Chlorophyll und etwas Koffein als extra-Energiekick haben möchte, kann dies gerne hinzufügen :-).

Natürlich passen auch Gewürze, wie Vanille oder Zimt sehr gut dazu!

Anstatt des Erdnussmus kann auch Mandel- oder Kokosmus verwendet werden, anstatt der Mandeln auch andere Nüsse.


Zubereitung der Kekse

Die trockenen Zutaten vermischen, die Bananen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut zerdrücken. Das Erdnussmus und die Bananen gut verrühren und alles zu den trockenen Zutaten mischen. Mit den Händen alles gut vermengen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Keksteig kleine Kugeln formen, diese auf dem Backblech platzieren und flach drücken. Es gehen sich, je nach Größe, ca. 15 Kekse aus.

Die Kekse im Ofen etwa 15 Minuten backen. Sie bleiben etwas weich (wegen der Bananen), sollten aber durchgebacken sein.


Die Kekse eignen sich wunderbar als kleiner Snack zum Kaffee, aber auch einmal als schneller Frühstücksersatz (ausnahmsweise ;-) ) oder als süße Jause für Kinder in der Schule oder am Nachmittag. Vor Sporteinheiten oder als Zwischensnack an Trainingstagen mit mehreren Einheiten, können sie die Energieleven hoch halten und machen lange satt.

In diesen Keksen stecken Ballaststoffe, viele Mineralstoffe, gute Fette (auch Omega3) und ausreichend Eiweiß - ausprobieren lohnt sich!

Viel Spaß beim Nachbacken!



Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.