Vollkornpasta mit veganer roter Linsen-Bolognese

Aktualisiert: 27. Juni 2019


Früher habe ich nie verstanden, wenn ich eine meiner Omas um Rezepte gebeten habe, wie es denn möglich ist, dass man keine genauen Mengenangaben im Kopf hat ...

Die Gespräche liefen in etwa so ab: " Wie viel nimmst du davon?" - "Naja, ein bisschen..." - "Und wie lange kocht das?" - "Naja, nach Gefühl...". ..... Wer kennt's? :-) Es war zum Verzweifeln...

Heute verstehe ich das besser, denn ungefähr genauso ging es mir bei der Abwandlung der klassischen Bolognese (eigentlich "ragù alla bolognese"), die ursprünglich mit Rindfleisch zubereitet wird. Die italienischen Rezepte sind ja, an und für sich, in ihren Zutaten relativ ähnlich, aber natürlich hat jede Mamma und jede Nonna ihre eigene Version.

Daher habe ich in meinem Kopf die Grundzutaten aufgelistet und dann, nach Gefühl (Omi wäre stolz auf mich), mengenmäßig alles zusammengestückelt. Entsprechend schwer war es, eine exakte Reihenfolge und Zutatenmenge für diese vegane Bolognese zu finden. Daher finden sich u.a. etwas interessante Zutaten, wie 1/2 Stange Sellerie ;-).

Am Ende hat es aber relativ gut funktioniert. Das Rezept ist original "italian-prooved" und wurde für gut befunden ;-).

Das Wichtigste an diesem Rezept ist jedoch der eigene Geschmack, dann kann man ruhig von der einen Zutat etwas mehr und von der anderen etwas weniger hinein geben.

Sei einfach kreativ, dann wirst du sehen, dass am Ende auch deine eigene Version der Bolognese dabei herauskommen wird!

Zum "Drüberstreuen" gibt's noch dazu veganen Parmesan, der wirklich in 2 Minuten fertig ist und sich nicht nur zum Verfeinern der Bolognese eignet!


Zutaten Vegane rote Linsen-Bolognese

(für 2 Personen)

100g rote Linsen

1 Karotte

½ Zwiebel

½ Stange Sellerie

2 Knoblauchzehen

ca. 300g Tomatensoße (Passata, Glasflasche)

3-4 mittelgroße Paradeiser (Tomaten)

Chilipulver

Oregano

Salz, Pfeffer

2 EL Olivenöl

1 Schuss Rotwein

etwas Wasser

Zutaten Veganer Parmesan (für 2 Personen)

28g Cashewnüsse

1 TL Hefeflocken

½ TL Salz

Dazu

etwa 180g Vollkornpasta für 2 Personen (für eine klassische Bolognese werden normalerweise Tagliatelle verwendet, aber auch Linguine oder Spaghetti passen sehr gut). Die Portionsgröße kann (und soll) natürlich an den eigenen Bedarf angepasst werden.


Zubereitung der veganen Bolognese

Die roten Linsen in einem Sieb waschen und abtropfen lassen.

Die Zwiebel schälen und klein hacken, den Knoblauch schälen und im Ganzen lassen.

In einem Topf 2 EL Olivenöl mit den beiden Knoblauchzehen erwärmen (nicht zu heiß – das Öl soll nicht spritzen), dann den gehackten Zwiebel dazugeben und glasig anschwitzen. Die Karotte schälen, würfelig schneiden und zusammen mit dem klein geschnittenen Sellerie ebenfalls kurz mitrösten. Alles mit einem Schuss Rotwein ablöschen. Die klein geschnittenen Paradeiser (Tomaten) und eine Prise Salz dazugeben und kurz dünsten lassen. Dann die Tomatensoße, eine Prise Chilipulver und die roten Linsen dazugeben und gut verrühren. Zugedeckt mindestens 20 Minuten köcheln lassen, falls die Bolognese zu dick ist, mit einem Schuss Wasser verdünnen, je nach gewünschter Konsistenz. Das hängt auch von der Dicke der Tomatensoße ab. Die Linsen sollen auf jeden Fall die Möglichkeit haben, schön weich zu kochen!

Eine klassische Bolognese kocht sehr lange, damit sich das Aroma schön entfalten kann. Natürlich ist das bei der veganen Version nicht zwingend notwendig, aber mit einer haben Stunde kann man schon rechnen. Die Linsen sollen schön weich sein, ansonsten sind sie schwer verdaulich. Am Ende die beiden Knoblauchzehen entfernen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Zubereitung des veganen Parmesans

Einfacher geht’s kaum ...

Die Cashewnüsse, Hefeflocken und Salz in einen Multizerkleinerer geben und zu einer krümeligen Masse zerkleinern, fertig!






Die Pasta, kurz bevor die Bolognese fertig ist, nach Packungsanleitung kochen.

Die Pasta auf einem Teller anrichten, die Bolognese darüber geben und mit Parmesan bestreuen. Alles mit Oregano verfeinern.

Buon appetito!



Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.