Chia-Goji Muffins - selbstgemachte "Energiebombe"

Aktualisiert: 1. Juli 2019


Es geht doch nichts über Selbstgebackenes ... wunderbar, wenn das ganze Haus duftet...

Ich bevorzuge Selbstgemachtes gegenüber gekauften Süßspeisen, man kann seine Zutaten selbst auswählen, weiß genau was hineinkommt, muss keine Angst vor verstecktem Zucker oder Fett haben und Palmöl ist sowieso weit und breit keines in Sicht :-).

Leider hat man ja nicht immer die Zeit alles selbst zu machen, daher ist es, auch besonders für mich, immer von Vorteil, wenn die Rezepte schnell und einfach zu machen sind.

Dieses Muffinrezept kommt mit wenigen Zutaten aus, ist sehr variabel und ganz ohne zugesetzten Zucker und auch ohne Ei - nicht zu süß, aber sehr aromatisch. Einfach lecker!

Zutaten

  • 250g Dinkelmehl

  • 40ml Rapsöl

  • 125g Sojajoghurt

  • 2 weiche Bananen

  • 2 EL Chiasamen

  • 3 EL Gojibeeren getrocknet

  • 1 EL Agavendicksaft

  • 1 ½ TL Backpulver

  • 1 ½ TL echte Vanille (Bourbon Vanillepulver)

  • etwas Zitronensaft

  • ca. 1 Glas Wasser

  • Prise Salz

Zubereitung


Die Bananen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken, dann etwas Zitronensaft darüber träufeln und vermischen. Den Agavendicksaft zur Banane geben und gut durchmischen.

Die Chiasamen in eine extra Schüssel geben, 8-10 EL Wasser dazugeben und vermischen – die Mischung 15 Min. quellen lassen. Die Gojibeeren mit etwas Wasser versetzen und ebenfalls 15 Min. weichen lassen.

In der Zwischenzeit die anderen Zutaten vermischen und zu den Bananen geben, am Ende die gequollenen Chiasamen dazugeben und gut durchmischen.

Den Teig in Muffinformen füllen und bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) 20-30 Minuten backen lassen (je nach Größe der Formen).

Die Gojibeeren lassen sich natürlich auch durch beliebige frische Früchte und Beeren ersetzen.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Mahlzeit :-)!

Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.