Herbstliche Kürbis-Quiche

Endlich herbstelt es ein wenig! Worauf ich mich im Herbst am meisten freue? Auf die Farben, das Knirschen welker Blätter unter meinen Schuhen, eine leichte, kühle Abendbrise, die sich mit der noch warmen Luft des Tages vermischt, der Duft feuchten Laubes im Wald, wunderschönes abendliches Stimmungslicht... und natürlich auf die herbstliche Küche! Suppen, Eintöpfe, Ofengemüse & Kompotte in allen Farben!


Besonders häufig kommt bei mir Kürbis auf den Tisch - er ist so vielfältig einsetzbar, passt in salzige und süße Speisen, Salate, Suppen und Currys. Daher habe ich mich dazu entschlossen, ein bereits bekanntes Rezept von mir in einer neuen Variante auszuprobieren.


Meine Vollkornquiche gibt es nämlich bereits in 2 verschiedenen Ausführungen:


Vegane Basilikum-Tomaten Quiche


Vegane Vollkorn-Quiche mit Gemüse-"Ei"-Füllung


Es gibt doch nichts Besseres, als wenn man die Basis eines erprobten Rezeptes zur Hand nehmen & diese nach Lust und Laune abwandeln kann. So wurde aus meiner Quiche diesmal eben ein Quiche mit Kürbisfüllung...



Zum Rezept


Die Quichebasis ist die gleiche, wie bei den anderen Rezepten, ein simpler Vollkorn-Mürbteig:


Zutaten

- 330g Vollkornmehl

- 120ml Olivenöl

- 90ml Wasser

- 1/2 TL Salz


Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren, mit Klarsichtfolie umwickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.


In der Zwischenzeit mit der Vorbereitung der Füllung (s.u.) beginnen.


Den Teig backen:

Den Teig auf einem Blatt Backpapier auf Größe der Quicheform (inkl. Rand) ausrollen, mit dem Papier in die Form geben und festdrücken. Auch den Rand festdrücken und Überschüssiges oben wegschneiden.

Den Teig in der Form bei 200 Grad C (Ober-/Unterhitze) 10 Minuten vorbacken.


Füllung:

- 700g Kürbis nach Wahl, bei mir war es Muskat (bereits ausgehöhlt, geschält und würfelig geschnitten)

- Prise Salz, Pfeffer, Muskat & Kurkuma

- Wasser


In einem weiten Topf den Boden mit Wasser bedecken, den geschnittenen Kürbis darauf verteilen und bei mittlerer Hitze weich dünsten lassen (bissfest, nicht zu weich - er soll sich gut pürieren lassen) (etwa 10 Minuten). Dann mit einem Pürierstab den Kürbis zu einer glatten Masse pürieren und mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Muskat abschmecken.


Die Masse auf dem vorgebackenen Teig verteilen und glatt streichen. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen, dann die Hitze auf auf 175 Grad reduzieren und weitere 10-15 Minuten backen.


Am Ende die Quiche mit etwas Petersilie bestreuen & ein paar Minuten auskühlen lassen bevor man sie anschneidet.


Hier passt übrigens Rucolasalat mit etwas Kernöl hervorragend dazu!



Viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Start in die Herbstsaison,


eure

Cornelia



Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.