Grüne Smoothiebowl auf warmen Haferflocken

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist ja bereits seit Anfang Februar im Frühling angekommen, aber spätestens jetzt machen sich auch in unseren Gemütern und dem Wetter schon die ersten Anzeichen bemerkbar.


Die TCM empfiehlt als Mahlzeitenbasis nach wie vor gekochtes Getreide, dazu viel Grünes und Sprießendes und einen Hauch Schärfe.

Perfekt passend dazu habe ich eine Smoothiebowl kreiert, die alle diese Eigenschaften vereint:

- warme Haferflocken als Getreidebasis

- Babyspinat als junges, grünes Gemüse

- frischer Ingwer für einen Hauch Schärfe


Natürlich dürfen auch Omega 3-Fette, in Form von Leinsamen, und Mandeln, als Fett- und Proteinquelle, nicht fehlen. Die Gojibeeren stärken die Mitte und das Milz Qi für eine gute "Erdung". Sie sind jedoch auch sehr süß und können bei Bedarf weggelassen oder durch andere (frische oder gekühlte) Beeren ersetzt werden. Die antioxidativen Eigenschaften aller Beerenarten stärken das Immunsystem.


Für Cremigkeit und Geschmack sorgt eine Banane, aufgrund deren natürlicher Süße muss daher auch nicht weiter gesüßt werden.



Grüne Smoothiebowl auf warmen Haferflocken


Zutaten (1 Portion)

  • 5 EL Haferflocken (ca. 50g)

  • 1 Banane

  • 1 große Handvoll Babyspinat

  • 1 ca. 2 cm großes Stück frischer Ingwer

  • etwas Wasser (ca. 50ml)

  • 1 EL Leinsamen

  • 1 EL Mandeln (gestiftet, Plättchen, gemahlen...)

  • optional 1 EL Gojibeeren (oder andere Beeren nach Wahl)

  • gekochtes Wasser


Zubereitung

Die Haferflocken in eine Schüssel geben, die Mindestmenge Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen, die Haferflocken damit übergießen (sie sollen gerade bedeckt sein) und ziehen lassen.

Während die Haferflocken ziehen, die Banane schälen und zusammen mit dem Babyspinat in den Mixer geben. Den Ingwer schälen, in kleine Stückchen hacken und ebenfalls in den Mixer geben. Nach Bedarf kann ein Schuss Wasser (etwa 50ml) hinzugefügt werden, damit sich die Zutaten besser vermengen lassen. Alles zusammen mixen.

Den knallgrünen Smoothie über die Haferflocken gießen und gut durchmischen.

Mit den Leinsamen, den Mandeln und den Gojibeeren garnieren.


Optionen:

Natürlich können anstatt der Mandeln auch andere Nüsse verwendet werden.

Wer etwas weniger Zucker möchte, kann anstatt der Gojibeeren frische oder tiefgekühlte Beeren verwenden.

Die Bowl ist in ihrer Ausführung sehr variabel!


Nährwertangaben


Die Nährwertangaben beziehen sich auf 1 Portion nach Rezept.



Nährwertberechnung mit www.cronometer.com (Angaben ohne Gewähr).

















Viel Spaß beim Ausprobieren,

eure

Cornelia




Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.