Herbstliche Kürbismuffins

Aktualisiert: 27. Juni 2019


Kürbissuppe im Herbst ist ja ein allseits beliebtes Rezept, aber wusstet ihr, dass man Kürbisse auch wunderbar zum Backen verwenden kann? Am besten eignen sich süßliche Sorten mit intensiverem Geschmack, wie Hokkaido oder Butternut.


Dieses Rezept ist...

...vegan

...frei von Haushaltszucker

...ölfrei


Die Muffins eignen sich daher als leckere Nachspeise, aber auch als Snack für Zwischendurch.


Zutaten


200g Dinkelmehl

1 Pkg. Backpulver

350g Kürbis (Butternut) roh (ohne Schale)

2 TL Zimt

1 Prise Muskat

1 Prise Salz

Mark 1 Vanilleschote

150ml Reismilch

2 EL Dattelsirup

80g Walnüsse (etwas zerkleinert)

Zubereitung

Den Kürbis würfelig schneiden und in einem Topf mit etwas Wasser zugedeckt dünsten bis er weich ist, das übrige Wasser dann abgießen. Den Kürbis mit einem Stabmixer zu Püree verarbeiten.

Das Mehl mit dem Backpulver gut verrühren, dann mit den übrigen Zutaten vermengen. Am Ende das abgekühlte Kürbispüree und die Walnüsse unterrühren.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Masse in Muffinförmchen füllen. Als Dekoration obenauf 1-2 Walnüsse setzen.

Die Muffins bei 180°C 25-30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).

Tipp: Die Muffinmasse klebt sehr leicht an den Papierförmchen, daher eignen sich Silikonformen besser.



Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.