Vegane Hanfpalatschinken mit Spinat-Kichererbsen-Füllung


Gesunde Palatschinken...klingt komisch? Vegane Palatschinken...geht nicht? Irrtum!

Es ist ganz einfach, vollwertige Palatschinken zu machen und auch, diese vegan zu gestalten, ist überhaupt kein Problem.

Ich mache meine Palatschinken grundsätzlich immer mit Vollkornmehl, seit einigen Jahren habe ich nun Hanfmehl für mich entdeckt und kann es mir aus meiner Küche gar nicht mehr wegdenken. Alles schmeckt wesentlich gehaltvoller und bekommt einen leicht nussigen Touch - großartig!


Aus Hanfsamen hergestellt, enthält Hanfmehl wesentlich mehr Proteine als herkömmliches Mehl und auch wertvolle omega 3-Fettsäuren. Die Wirkung des Hanfmehls ist übrigens nicht berauschend, du wirst nicht in neuen Sphären schweben ;-), außer, es ist wegen des großartigen Geschmacks :-).

Man kann max. 10% des herkömmlichen Mehls durch Hanfmehl ersetzen, sonst schmeckt es zu bitter. Erfahrungsgemäß variiert die optimale Menge je nach Sorte, einige sind bitterer als andere. Wenn du an den Geschmack noch nicht gewöhnt bist, fange am besten mit etwas weniger an und steigere dann einfach schrittweise. Hanfmehl schmeckt großartig in selbst gebackenem Brot, aber du kannst es natürlich überall einsetzen, wo du den Geschmack damit verfeinern möchtest.

So natürlich auch in Palatschinken...


Zutaten für die Palatschinken

270g Vollkornmehl (90% des Gesamtmehls)

30g Hanfmehl (10% des Gesamtmehls)

etwa 500ml Hafermilch (oder eine andere pflanzliche Milch deiner Wahl)

Prise Salz

1 TL Backpulver

Das Backpulver macht den Teig lockerer und etwas fluffig, es hilft auch beim Binden. Vermische die trockenen Zutaten gut miteinander, dann gib die Hafermilch dazu und rühre alles mit einem Schneebesen zu einem homogenen Teig. Am besten lässt du den Teig nun etwa 15-20 Min. rasten, damit das Backpulver seine Wirkung tun kann. Rühre dann noch einmal gut durch, sollte der Teig zu fest sein, kannst du ihn noch mit etwas Hafermilch verdünnen.

Nun bereitest du die Palatschinken, wie herkömmliche Palatschinken auch, zu: gib etwas Öl in eine gut beschichtete Pfanne - achte darauf, dass die Pfanne heiß genug ist! Dann gib etwa einen Schöpflöffel (Kelle) Teig in die Pfanne und verteile ihn gut. Lass die Palatschinke dann wenige Minuten durchbacken und wende sie, wenn sie nicht mehr an der Pfanne klebt und sich gut lösen lässt. Dann lass sie noch etwa eine Minute fertig backen.

So verfährst du mit dem Rest des Teiges.

Während du die Palatschinken bäckst, kannst du schon die Füllung vorbereiten...

Für die Füllung


etwa 600g Blattspinat, gewaschen und entstielt

eine Schüssel mit Eiswasser, um den Spinat abzukühlen

1 Glas Kichererbsen (ohne Abtropfflüssigkeit)

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

etwa 1/4 Zwiebel gehackt (auch mehr, wenn dus gerne "zwiebliger" hast)

Salz

Geheimtipp: "Adios Salz" mediterrane Kräutermischung von Sonnentor, etwa 1/2 TL

Gib das Olivenöl in eine große Pfanne, füge den Knoblauch (ganze Zehen) hinzu und erwärme das Öl mit dem Knoblauch für ein paar Minuten, dann gib die Zwiebel dazu und lass sie glasig anschwitzen. Dann kannst du die Wärme abschalten und alles zugedeckt ziehen lassen.

In der Zwischenzeit gibt die Kichererbsen in einen kleinen Topf und erwärme sie mit der Gewürzmischung.

Für den Spinat bring ausreichend Wasser in einem großen Topf zum Kochen und lass den Spinat etwa 3 Minuten kochen, dann seihe ihn ab und gib ihn sofort ins Eiswasser - so wird der Garprozess unterbrochen, er erhält wertvolle Vitamine und Mineralstoffe und behält eine knallige grüne Farbe. Nach dem Abkühlen, nimm den Spinat heraus und drücke ihn etwas aus, damit überschüssiges Wasser austreten kann.

Gib den Spinat nun in die Pfanne zu Zwiebel und Knoblauch und lass ihn etwas in dem Knoblauchöl ziehen, dann den Knoblauch entfernen und die Kichererbsen dazugeben, alles gut vermischen und mit etwas Salz abschmecken.

Nun kannst du die Palatschinken mit der Spinat-Kichererbsen-Mischung nach Belieben befüllen.

Je nach Größe bekommst du aus dieser Menge etwa 8 Palatschinken.



Tipp:

Mit etwas Kürbiskernöl und Basilikum verfeinert schmecken sie ganz besonders lecker!

Mahlzeit!

P.S.: Lasst mich wissen, ob ihr das Rezept probiert habt und wie es euch geschmeckt hat! Was ist euer liebstes Palatschinkenrezept?


Tel. +43 681/844 77 994

Copyright  2020 by Cornelia Führer. All rights reserved.